Webdesign Preise

Was kostet ein gutes Webdesign?

Sie möchten eine neue Website erstellen lassen und fragen sich wie viel Geld Sie dafür auf den Tisch legen müssen. Der Webdesign Preis wird von mehreren Faktoren beeinflusst.

Dazu gehören der Stil, die Größe und die Funktionsmerkmale der Website. Ein gutes Webdesign hat natürlich Ihren Preis. Kleinere Unternehmen benötigen im Allgemeinen weniger komplexe Websites. Für das Webdesign wird Ihnen daher weniger berechnet, als einem großen Betrieb der eine sehr fortschrittliche Webseite benötigt, die Add-On-Dienste, wie Datenbankintegration, E-Commerce-Funktionalität und mehr umfasst.

Wie viel kostet es, eine professionelle Website zu erstellen?

Gleich einmal vorweg: Einen festen Preis gibt es nicht. Soll es eine einfache aber benutzerfreundliche Website für ein kleines Unternehmen oder ein Startup sein? Oder brauchen Sie ein Webdesign für einen umfangreichen Online-Shop, um die Käufe und Angebotsanfragen und mehr voranzutreiben?

Eine gut gestaltete Website enthält vielfach Funktionen wie etwa ein Content-Management-System (CMS) oder Copywriting, um die diversen Anforderungen des Betriebes zu erfüllen. Ein fortschrittliches Webdesign, das der Größe eines Großbetriebes entspricht, maximiert auch Ihre Konversionsrate und die Kapitalrendite was wiederum auf dem Wettbewerbsmarkt entscheidend ist. Ein solch modernes Webdesign schlägt sich auch im Preis nieder. Im Internet werden Sie Angebote von verschiedenen Agenturen finden. Holen Sie daher mehrere Angebote ein, damit Sie die Webdesign Preise in Ruhe miteinander vergleichen können. Lassen Sie sich nicht von zu niedrigen Preisen blenden, solche Angebote sind nicht selten unseriös.

Die Größe Ihres Unternehmens bestimmt häufig den Webdesign Preis

Bei der Preisgestaltung der Website spielt die Größe eine wesentliche Rolle. Wollen Sie eine größere Webseite erstellen, dann müssen sie wie bereits angemerkt mit einem höheren Webdesign Preis rechnen. Denn es erfordert mehr Zeit und Arbeit, um eine solche Website mit erweiterten Funktionen zu entwickeln und zu starten. Viele Agenturen orientieren sich beim Berechnen der Größe an der Anzahl der Seiten. Wenn Sie beispielsweise mit dem Verfassen der Website-Texte für eine Suchmaschinenoptimierung (SEO) nicht vertraut sind, sollten Sie diese Texte schreiben lassen.

Versteckte Kosten eines Webdesigners

Greifen Sie nicht zu billigen Lösungen. Denn häufig fallen zusätzliche Kosten an, mit denen Sie gar nicht gerechnet haben. Dazu gehören beispielsweise die Arbeitszeit für die Screen-Erstellung und für diverse Anpassungen. Stromkosten, Lizenzen für Fotos, Extrakosten für die Software etc. Bei billigen Angeboten ist es wichtig zu wissen, dass Agenturen häufig nicht alle Kosten in die Angebote für die Website-Erstellung einbeziehen.

Um böse Überraschungen zu vermeiden, sollten Sie bedenken, dass versteckte Kosten anfallen – insbesondere dann, wenn Sie planen, Ihre Website im Laufe der Zeit zu erweitern. Auf diese Weise können Verbindlichkeiten entstehen, die es zu begleichen gilt, die aber in Ihrem Budget nicht eingeplant waren. Ein nebenberuflicher Webdesigner (Student) kann Ihnen seine Dienste in der Regel günstiger anbieten als eine professionelle Internetagentur. Aber was tun Sie, wenn der Freelancer gerade dann nicht erreichbar ist, wenn sie dringend einen Ansprechpartner bräuchten?

Kosten für die Pflege der Website

Wen immer Sie mit der Erstellung Ihrer Website betraut haben, eine professionelle Internetagentur oder einen Freelancer, sollten Sie nicht nur über diese Kosten nachdenken. Betrachten Sie den Webdesign Preis über das Jahr hinaus. Es gilt die Kosten für die Wartung und Verbesserung aufzuschlüsseln. Dazu muss wieder angeführt werden, dass die Preise je nach Art des gewählten Dienstleisters stark variieren können. Wurde die Website beispielsweise von einem Hobbydesigner erstellt, dann kann es durchaus sein, dass Ihnen dieser nach einem Jahr nicht mehr zur Verfügung steht und Sie einen neuen Dienstleister finden müssen.

Warum lohnt es sich in eine neue Website zu investieren?

Die Aufmerksamkeitsspanne der Website-Besucher ist ultrakurz. Aber eine gut durchdachte Website ist die Drehscheibe für Ihre Kommunikations- und Marketingstrategie. Sie soll Ihre Besucher begeistern und informieren. Schnelle Websites erhalten bei Google zudem in der Regel ein besseres Ranking. Eine benutzerdefinierte Unternehmenswebsite ermöglicht Ihnen eine Online-Präsenz, die Ihr Unternehmen als Ganzes widerspiegelt. In der Webseite sollten daher neben Ihrer Botschaft und die Markenidentität, Bilder und wichtige Inhalte vorhanden sein.

Sieht sie schlecht aus, werden Ihre Besucher schnell das Vertrauen und das Interesse daran verlieren. Denn der Wettbewerb im Internet ist groß. Eine gut optimierte Website bei der mit Inhalten und Empfehlungen von Drittanbietern aufgeräumt wurde, wird von den Betrachtern als glaubwürdig und seriös wahrgenommen. Falls es noch etwas anzupassen und zu aktualisieren gibt, wird Ihre professionelle Agentur diese Aufgaben gekonnt ausführen. Eine neue Website zu erstellen braucht natürlich Zeit. Sie sollte großartig aussehen und mit guten Texten versehen sein. Eine gute Website wird dann mit kurzen Ladezeiten aufwarten, sodass eine schnelle Abwanderung der Besucher minimiert wird.

Gute Benutzerfreundlichkeit

Untersuchungen zeigen auf, je öfter ein Besucher klicken muss, um durch Ihre Website zu navigieren, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass er die Seite verlässt. Er wird in der Folge sein Produkt oder seine Dienstleistung woanders suchen. Schon deshalb lohnt es sich für ein gutes Webdesign einen angemessenen Preis zu bezahlen. Eine moderne Website ist meist schlicht und einfach gehalten und auf Geschwindigkeit optimiert. Ihr Design ist modern und effektiv und zieht auf diese Weise Kunden an, die auch länger auf der Seite verweilen.

Den ersten Eindruck von Ihrer Website bilden sich Betrachter bereits innerhalb von Sekunden. Dabei ist die Aufmerksamkeitsspanne sehr niedrig. Ist Ihre Website alt, vermittelt Sie bereits vom ersten Augenblick an einen falschen Eindruck von Ihrem Unternehmen. Vergleichen Sie es mit einem Modegeschäft: Sie betreten den Laden und es gibt nur schlecht sortierte Ware aus dem Vorjahr. Sie werden das Geschäft schnell wieder verlassen.

Daher lohnt es sich durchaus in ein gutes, modernes Webdesign zu investieren!

Lassen Sie uns in einem kostenfreien Erstgespräch über Ihr geplantes Webprojekt sprechen und wie wir gemeinsam den Turbo für Ihr Business zünden können.

Häufige Fragen unserer Kunden beantworten wir Ihnen hier.

Ihr clean&creative°-Team

Scroll to Top